Studium generale am Vormittag Semesterthema Herbst 2019: Kulturen im Dialog und im Konflikt

Kursnummer 91-1014
Zeitraum Mi. 04.09.2019 - Mi. 09.10.2019  
Dauer 6 x
Uhrzeit 10:00 - 12:00 Uhr
Entgelt: 55,00 EUR / ermäßigt 55,00 EUR , inkl. Kaffeepausen
Kursleitung N. N.
Kursort Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
Vagedesstraße 2
48683 Ahaus
Dokumente zum Kurs Flyer
 

Das Studium generale am Vormittag bietet allen, die vormittags Zeit haben, die Gelegenheit, sich vertieft mit einem Thema auseinanderzusetzen, das von Wissenschaftler/innen unterschiedlicher Fächer beleuchtet wird. Die sechsteilige Reihe wird als Paket angeboten.
„Kulturen im Dialog und im Konflikt“ lautet das erste Semesterthema der neuen Reihe. Die europäische Geschichte ist seit ihren Anfängen dadurch geprägt, dass Kulturen – friedlich ebenso wie feindlich – aufeinandertreffen, dass sie in Beziehung treten, sich assimilieren und dadurch weiter entwickeln. Kulturdialoge prägen auch die Geschichte Deutschlands seit dem zweiten Weltkrieg. Seit der verstärkten Zuwanderung im Jahr 2015 haben wir den Eindruck, dass der Dialog wichtiger ist denn je. Wir müssen einerseits den Islam sowie die traditionellen Lebensweisen in der arabischen Welt und in Afrika besser kennen lernen, andererseits müssen wir auch unsere gewachsenen Traditionen und Selbstverständlichkeiten besser erklären und vermitteln. Wo – auf Seiten der Einheimischen wie auch der Zugewanderten – Unwissenheit vorherrscht, gedeihen Vorurteil, Konflikt und Unversöhnlichkeit.
Deshalb setzt sich die Reihe zum Ziel, aus Sicht der Philosophie, der Islamwissenschaft, der Erziehungswissenschaft und der Ethnologie die aktuellen Brennpunkte kultureller Dialoge herauszuarbeiten.

Das Studium generale am Vormittag bietet allen, die vormittags Zeit haben, die Gelegenheit, sich vertieft mit einem Thema auseinanderzusetzen, das von Wissenschaftler/innen unterschiedlicher Fächer beleuchtet wird. Die sechsteilige Reihe wird als Paket angeboten.
„Kulturen im Dialog und im Konflikt“ lautet das erste Semesterthema der neuen Reihe. Die europäische Geschichte ist seit ihren Anfängen dadurch geprägt, dass Kulturen – friedlich ebenso wie feindlich – aufeinandertreffen, dass sie in Beziehung treten, sich assimilieren und dadurch weiter entwickeln. Kulturdialoge prägen auch die Geschichte Deutschlands seit dem zweiten Weltkrieg. Seit der verstärkten Zuwanderung im Jahr 2015 haben wir den Eindruck, dass der Dialog wichtiger ist denn je. Wir müssen einerseits den Islam sowie die traditionellen Lebensweisen in der arabischen Welt und in Afrika besser kennen lernen, andererseits müssen wir auch unsere gewachsenen Traditionen und Selbstverständlichkeiten besser erklären und vermitteln. Wo – auf Seiten der Einheimischen wie auch der Zugewanderten – Unwissenheit vorherrscht, gedeihen Vorurteil, Konflikt und Unversöhnlichkeit.
Deshalb setzt sich die Reihe zum Ziel, aus Sicht der Philosophie, der Islamwissenschaft, der Erziehungswissenschaft und der Ethnologie die aktuellen Brennpunkte kultureller Dialoge herauszuarbeiten.




Termine

Datum
Mi., 04.09.2019
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
1. Termin: Am Mittwoch den 04.09.2019 von 10 Uhr bis 12 Uhr
Datum
Mi., 11.09.2019
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
2. Termin: Am Mittwoch den 11.09.2019 von 10 Uhr bis 12 Uhr
Datum
Mi., 18.09.2019
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
3. Termin: Am Mittwoch den 18.09.2019 von 10 Uhr bis 12 Uhr
Datum
Mi., 25.09.2019
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
4. Termin: Am Mittwoch den 25.09.2019 von 10 Uhr bis 12 Uhr
Datum
Di., 01.10.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Ahaus, Fürstensaal des Schlosses
5. Termin: Am Dienstag den 01.10.2019 von 19 Uhr 30bis 21 Uhr
Datum
Mi., 09.10.2019
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
6. Termin: Am Mittwoch den 09.10.2019 von 10 Uhr bis 12 Uhr


Kurs

Studium generale am Vormittag Semesterthema Herbst 2019: Kulturen im Dialog und im Konflikt

Kursnummer: 91-1014

Wann
Datum
Mi., 04.09.2019
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
1. Termin: Am Mittwoch den 04.09.2019 von 10 Uhr bis 12 Uhr
Datum
Mi., 11.09.2019
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
2. Termin: Am Mittwoch den 11.09.2019 von 10 Uhr bis 12 Uhr
Datum
Mi., 18.09.2019
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
3. Termin: Am Mittwoch den 18.09.2019 von 10 Uhr bis 12 Uhr
Datum
Mi., 25.09.2019
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
4. Termin: Am Mittwoch den 25.09.2019 von 10 Uhr bis 12 Uhr
Datum
Di., 01.10.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Ahaus, Fürstensaal des Schlosses
5. Termin: Am Dienstag den 01.10.2019 von 19 Uhr 30bis 21 Uhr
Datum
Mi., 09.10.2019
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
6. Termin: Am Mittwoch den 09.10.2019 von 10 Uhr bis 12 Uhr

Wo
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
Treffpunkt: Vagedesstraße 2, 48683 Ahaus

Wer
N. N.

Kosten
55,00 Euro
ermäßigt 55,00 Euro
Information Das Studium generale am Vormittag bietet allen, die vormittags Zeit haben, die Gelegenheit, sich vertieft mit einem Thema auseinanderzusetzen, das von Wissenschaftler/innen unterschiedlicher Fächer beleuchtet wird. Die sechsteilige Reihe wird als Paket angeboten.
„Kulturen im Dialog und im Konflikt“ lautet das erste Semesterthema der neuen Reihe. Die europäische Geschichte ist seit ihren Anfängen dadurch geprägt, dass Kulturen – friedlich ebenso wie feindlich – aufeinandertreffen, dass sie in Beziehung treten, sich assimilieren und dadurch weiter entwickeln. Kulturdialoge prägen auch die Geschichte Deutschlands seit dem zweiten Weltkrieg. Seit der verstärkten Zuwanderung im Jahr 2015 haben wir den Eindruck, dass der Dialog wichtiger ist denn je. Wir müssen einerseits den Islam sowie die traditionellen Lebensweisen in der arabischen Welt und in Afrika besser kennen lernen, andererseits müssen wir auch unsere gewachsenen Traditionen und Selbstverständlichkeiten besser erklären und vermitteln. Wo – auf Seiten der Einheimischen wie auch der Zugewanderten – Unwissenheit vorherrscht, gedeihen Vorurteil, Konflikt und Unversöhnlichkeit.
Deshalb setzt sich die Reihe zum Ziel, aus Sicht der Philosophie, der Islamwissenschaft, der Erziehungswissenschaft und der Ethnologie die aktuellen Brennpunkte kultureller Dialoge herauszuarbeiten.