Kursdetails


Die Spuren und Prägungen der Kriegsgeneration im Leben der Nachfolgenden Seminar zum Film „Der Krieg in mir“

Kursnummer 11-1401
Termin Kursbeginn wird bekannt gegeben.  
Dauer 1 Termin
Uhrzeit Kursbeginn wird bekannt gegeben.
Entgelt: 6,00 EUR / ermäßigt 4,00 EUR
Kursleitung Gabriele Wisseling
Kursort Ahaus, VHS-Haus
Vagedesstraße 2
48683 Ahaus
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
  In Zusammenarbeit mit dem Caritas-Bildungswerk Ahaus und dem Ambulanten Paritätischen Hospizdienst Ahaus In Zusammenarbeit mit dem Caritas-Bildungswerk Ahaus und dem Ambulanten Paritätischen Hospizdienst Ahaus

In diesem Seminar soll die Gelegenheit geboten werden, Themen des Films: Der Krieg in mir“ weiter und vertieft zu behandeln. Oft lag in den Familien ein großes Schweigen über den Kriegserfahrungen der Eltern und/oder Großeltern. Was hat das Erlebte mit den nachfolgenden Generationen gemacht? Entdecken wir etwas in uns? In diesem Workshop sollen Folgen von diesen Erlebnissen benannt werden, um sich und Familienangehörige besser zu verstehen.

In diesem Seminar soll die Gelegenheit geboten werden, Themen des Films: Der Krieg in mir“ weiter und vertieft zu behandeln. Oft lag in den Familien ein großes Schweigen über den Kriegserfahrungen der Eltern und/oder Großeltern. Was hat das Erlebte mit den nachfolgenden Generationen gemacht? Entdecken wir etwas in uns? In diesem Workshop sollen Folgen von diesen Erlebnissen benannt werden, um sich und Familienangehörige besser zu verstehen.




Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.



Kurs

Die Spuren und Prägungen der Kriegsgeneration im Leben der Nachfolgenden Seminar zum Film „Der Krieg in mir“

Kursnummer: 11-1401

Wann

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Wo
Ahaus, VHS-Haus
Treffpunkt: Vagedesstraße 2, 48683 Ahaus

Wer
Gabriele Wisseling

Kosten
6,00 Euro
ermäßigt 4,00 Euro
Information In diesem Seminar soll die Gelegenheit geboten werden, Themen des Films: Der Krieg in mir“ weiter und vertieft zu behandeln. Oft lag in den Familien ein großes Schweigen über den Kriegserfahrungen der Eltern und/oder Großeltern. Was hat das Erlebte mit den nachfolgenden Generationen gemacht? Entdecken wir etwas in uns? In diesem Workshop sollen Folgen von diesen Erlebnissen benannt werden, um sich und Familienangehörige besser zu verstehen.