Kursdetails


Neues Wohnen
Alle wollen wohnen! Wo? Wie? Wieviel?
Dipl. Ing. Ingrid Overkamp, Stadt Ahaus, Fachbereich Stadtplanung

Kursnummer 41-1061
Termin Mi. 24.04.2024  
Dauer 1 Termin
Uhrzeit 19:30 - 21:00 Uhr
Entgelt: 0,00 EUR / Keine Ermäßigung möglich
Kursleitung Ingrid Overkamp
Kursort Ahaus, VHS-Haus
Vagedesstraße 2
48683 Ahaus
Dokumente zum Kurs Runder Tisch Nachhaltigkeit Ahaus
 

Der Runde Tisch Nachhaltigkeit lädt ein

Der Runde Tisch Nachhaltigkeit lädt ein

Es geht um Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Um Wollen, Können und Müssen. Und es geht um Loslassen und Experimentieren.
Die wachsende Umwelt-, Klima- und Ressourcenkrise verlangt ein beherztes Handeln vor allem auch im Bausektor als einem der großen Treiber in der CO²-Bilanzierung. Der Vortrag wird einen Einblick in städtebauliche Entwicklungen zukünftiger Wohnbaugebiete geben. Dabei geht es weniger um kurzfristige Maßnahmen, die jede/r Einzelne im Rahmen ihres/seines Wohneigentums realisieren kann als um langfristige ökologische, ökonomische und nachhaltige Planungsansätze. Ein weiterer wichtiger Punkt auf dem Weg in eine klimaresiliente Zukunft sind gesellschaftliche und soziale Aspekte unseres Zusammenlebens. Wie können nachhaltige Planungskonzepte entstehen, die auch in Zukunft tragbar sind?
Anhand von Beispielen werden heute schon umgesetzte Konzepte zur Klimafolgeanpassung gezeigt, aber auch zum Umdenken inspirierende Visionen kommen zu Wort.
Der Vortrag soll Lust machen, sich mit dem Thema nachhaltiges Wohnen zu beschäftigen, um effektive Entscheidungen für die Zukunft treffen zu können.

Es geht um Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Um Wollen, Können und Müssen. Und es geht um Loslassen und Experimentieren.
Die wachsende Umwelt-, Klima- und Ressourcenkrise verlangt ein beherztes Handeln vor allem auch im Bausektor als einem der großen Treiber in der CO²-Bilanzierung. Der Vortrag wird einen Einblick in städtebauliche Entwicklungen zukünftiger Wohnbaugebiete geben. Dabei geht es weniger um kurzfristige Maßnahmen, die jede/r Einzelne im Rahmen ihres/seines Wohneigentums realisieren kann als um langfristige ökologische, ökonomische und nachhaltige Planungsansätze. Ein weiterer wichtiger Punkt auf dem Weg in eine klimaresiliente Zukunft sind gesellschaftliche und soziale Aspekte unseres Zusammenlebens. Wie können nachhaltige Planungskonzepte entstehen, die auch in Zukunft tragbar sind?
Anhand von Beispielen werden heute schon umgesetzte Konzepte zur Klimafolgeanpassung gezeigt, aber auch zum Umdenken inspirierende Visionen kommen zu Wort.
Der Vortrag soll Lust machen, sich mit dem Thema nachhaltiges Wohnen zu beschäftigen, um effektive Entscheidungen für die Zukunft treffen zu können.




Termine

Datum
Mi., 24.04.2024
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Ahaus, VHS-Haus
1. Termin: Am Mittwoch den 24.04.2024 von 19 Uhr 30bis 21 Uhr


Kurs

Neues Wohnen Alle wollen wohnen! Wo? Wie? Wieviel? Dipl. Ing. Ingrid Overkamp, Stadt Ahaus, Fachbereich Stadtplanung

Kursnummer: 41-1061

Wann
Datum
Mi., 24.04.2024
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Ahaus, VHS-Haus
1. Termin: Am Mittwoch den 24.04.2024 von 19 Uhr 30bis 21 Uhr

Wo
Ahaus, VHS-Haus
Treffpunkt: Vagedesstraße 2, 48683 Ahaus

Wer
Ingrid Overkamp

Kosten
0,00 Euro
Information Es geht um Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Um Wollen, Können und Müssen. Und es geht um Loslassen und Experimentieren.
Die wachsende Umwelt-, Klima- und Ressourcenkrise verlangt ein beherztes Handeln vor allem auch im Bausektor als einem der großen Treiber in der CO²-Bilanzierung. Der Vortrag wird einen Einblick in städtebauliche Entwicklungen zukünftiger Wohnbaugebiete geben. Dabei geht es weniger um kurzfristige Maßnahmen, die jede/r Einzelne im Rahmen ihres/seines Wohneigentums realisieren kann als um langfristige ökologische, ökonomische und nachhaltige Planungsansätze. Ein weiterer wichtiger Punkt auf dem Weg in eine klimaresiliente Zukunft sind gesellschaftliche und soziale Aspekte unseres Zusammenlebens. Wie können nachhaltige Planungskonzepte entstehen, die auch in Zukunft tragbar sind?
Anhand von Beispielen werden heute schon umgesetzte Konzepte zur Klimafolgeanpassung gezeigt, aber auch zum Umdenken inspirierende Visionen kommen zu Wort.
Der Vortrag soll Lust machen, sich mit dem Thema nachhaltiges Wohnen zu beschäftigen, um effektive Entscheidungen für die Zukunft treffen zu können.