Permakultur-Design oder: Wie plant man Paradiese? Grundlagenkurs für Anfänger/innen und Fortgeschrittene

Kursnummer 91-1044
Zeitraum Do. 31.01.2019 - Sa. 23.03.2019  
Bemerkung Weitere Termine: 14. Februar, 7. März, 19.30 - 21.00 Uhr und Samstag, 23. März, 10.00 - 15.00 Uhr inkl. Pause
Dauer 4 x
Uhrzeit 19:30 - 21:00 Uhr
Entgelt: 26,50 EUR / ermäßigt 17,00 EUR
Kursleitung Matthias Gerleve
Kursort Ahaus, VHS-Haus
Vagedesstraße 2
48683 Ahaus
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
 

Permakultur-Design oder: Wie plant man Paradiese?
Würden wir nicht alle gerne in einem Paradies leben? Viele Jahrzehnte alte und jüngere Permakultur-Projekte in aller Welt zeigen, dass wir Menschen in jeder Klimazone innerhalb weniger Jahre Paradiese schaffen können. Paradiese, die nicht nur alle unsere Sinne erfreuen, sondern uns auch bei wenig Arbeitsaufwand mit sehr hochwertigen Lebensmitteln versorgen können. Außerdem wird durch Permakultur Erosion verhindert, der Boden deutlich verbessert und das Klima positiv beeinflusst. Mit Permakultur erschaffen wir auch ein Paradies für Tiere, sowohl für Haus- und Nutztiere, als auch für Wildtiere, indem wir die Artenvielfalt deutlich erhöhen und die Tiere gemäß ihrem natürlichen Verhalten nutzbringend einsetzen.
Klingt zu schön um wahr zu sein? Einführungsvortrag und Grundlagen-Seminar vermitteln Strategien der Permakultur zur Planung konkreter Paradiese, seien es Neubaugrundstücke, Kleingärten, Brachflächen oder Resthöfe. Teilnehmer/innen des Grundlagenseminars können eigene Grundriss- und Lagepläne mitbringen.

Permakultur-Design oder: Wie plant man Paradiese?
Würden wir nicht alle gerne in einem Paradies leben? Viele Jahrzehnte alte und jüngere Permakultur-Projekte in aller Welt zeigen, dass wir Menschen in jeder Klimazone innerhalb weniger Jahre Paradiese schaffen können. Paradiese, die nicht nur alle unsere Sinne erfreuen, sondern uns auch bei wenig Arbeitsaufwand mit sehr hochwertigen Lebensmitteln versorgen können. Außerdem wird durch Permakultur Erosion verhindert, der Boden deutlich verbessert und das Klima positiv beeinflusst. Mit Permakultur erschaffen wir auch ein Paradies für Tiere, sowohl für Haus- und Nutztiere, als auch für Wildtiere, indem wir die Artenvielfalt deutlich erhöhen und die Tiere gemäß ihrem natürlichen Verhalten nutzbringend einsetzen.
Klingt zu schön um wahr zu sein? Einführungsvortrag und Grundlagen-Seminar vermitteln Strategien der Permakultur zur Planung konkreter Paradiese, seien es Neubaugrundstücke, Kleingärten, Brachflächen oder Resthöfe. Teilnehmer/innen des Grundlagenseminars können eigene Grundriss- und Lagepläne mitbringen.



Mitzubringen: Pergamentpapier (Architektenpapier), Buntstifte, Lineal/Geodreieck, Zirkel, gegebenenfalls Grundriss- oder Lageplan und Fotos des Grundstücks


Kurs abgeschlossen

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.




Was

Permakultur-Design oder: Wie plant man Paradiese? Grundlagenkurs für Anfänger/innen und Fortgeschrittene

Kursnummer: 91-1044

Wann

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Wo
Ahaus, VHS-Haus
Treffpunkt: Vagedesstraße 2, 48683 Ahaus

Wer
Matthias Gerleve

Kosten
26,50 Euro
ermäßigt 17,00 Euro
Information Permakultur-Design oder: Wie plant man Paradiese?
Würden wir nicht alle gerne in einem Paradies leben? Viele Jahrzehnte alte und jüngere Permakultur-Projekte in aller Welt zeigen, dass wir Menschen in jeder Klimazone innerhalb weniger Jahre Paradiese schaffen können. Paradiese, die nicht nur alle unsere Sinne erfreuen, sondern uns auch bei wenig Arbeitsaufwand mit sehr hochwertigen Lebensmitteln versorgen können. Außerdem wird durch Permakultur Erosion verhindert, der Boden deutlich verbessert und das Klima positiv beeinflusst. Mit Permakultur erschaffen wir auch ein Paradies für Tiere, sowohl für Haus- und Nutztiere, als auch für Wildtiere, indem wir die Artenvielfalt deutlich erhöhen und die Tiere gemäß ihrem natürlichen Verhalten nutzbringend einsetzen.
Klingt zu schön um wahr zu sein? Einführungsvortrag und Grundlagen-Seminar vermitteln Strategien der Permakultur zur Planung konkreter Paradiese, seien es Neubaugrundstücke, Kleingärten, Brachflächen oder Resthöfe. Teilnehmer/innen des Grundlagenseminars können eigene Grundriss- und Lagepläne mitbringen.

Wichtig
Mitzubringen: Pergamentpapier (Architektenpapier), Buntstifte, Lineal/Geodreieck, Zirkel, gegebenenfalls Grundriss- oder Lageplan und Fotos des Grundstücks

Dieser Kurs ist bereits abgeschlossen und kann deshalb nicht gebucht werden.