Judentum, Christentum, Islam: ein Trialog Ruth Frankenthal, Stefan Jürgens und Sema Küçük

Kursnummer 91-1005
Termin Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.  
Dauer 1 Termin
Uhrzeit Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Entgelt: 6,00 EUR / ermäßigt 6,00 EUR / ermäßigt 6,00 EUR , Schüler/innen frei
Kursleitung Ruth Frankenthal
Sema Küçük-Alageed
Stefan Jürgens
Kursort Ahaus, Fürstensaal des Schlosses
Sümmermannplatz 5
48683 Ahaus
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
 

Ahauser Schlossgespräche
Die Schlossgespräche, veranstaltet vom aktuellen forum VHS und dem Alexander-Hegius-Gymnasium, widmen sich aktuell brisanten Themen der Politik und Gesellschaft.

Mit Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland.

Ahauser Schlossgespräche
Die Schlossgespräche, veranstaltet vom aktuellen forum VHS und dem Alexander-Hegius-Gymnasium, widmen sich aktuell brisanten Themen der Politik und Gesellschaft.

Mit Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland.

Die drei abrahamitischen Religionen haben große Gemeinsamkeiten: sie glauben alle an einen Gott, der die Welt erschaffen hat und sich jedem einzelnen Menschen offenbaren kann. Alle drei Religionen haben Moralvorstellungen entwickelt, die jedem Menschen seine Würde zusprechen. Trotz dieser Gemeinsamkeiten sind Geschichte und Gegenwart von Judentum, Christentum und Islam durchzogen von Anfeindungen, Verunglimpfung, Hass und gegenseitiger Gewalt. Der Trialog wirft den Blick auf Gemeinsames und Trennendes und auf die Chancen des Zusammenlebens der Religionen in unserer Gesellschaft.
Ruth Frankenthal ist Tochter von Holocaustüberlebenden. Sie hat die Jüdische Gemeinde Münster mit aufgebaut und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster initiiert.
Stefan Jürgens ist Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz in Münster. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und schreibt regelmäßig in seinem Blog kreuzschnabel.blogspot.com.
Sema Küçük ist Diplom-Bibliothekarin an der Bibliothek des Zentrums für Islamische Theologie der Universität Münster. Sie studiert im Masterstudiengang Islamische Theologie.

Moderation: Nikolaus Schneider

Die drei abrahamitischen Religionen haben große Gemeinsamkeiten: sie glauben alle an einen Gott, der die Welt erschaffen hat und sich jedem einzelnen Menschen offenbaren kann. Alle drei Religionen haben Moralvorstellungen entwickelt, die jedem Menschen seine Würde zusprechen. Trotz dieser Gemeinsamkeiten sind Geschichte und Gegenwart von Judentum, Christentum und Islam durchzogen von Anfeindungen, Verunglimpfung, Hass und gegenseitiger Gewalt. Der Trialog wirft den Blick auf Gemeinsames und Trennendes und auf die Chancen des Zusammenlebens der Religionen in unserer Gesellschaft.
Ruth Frankenthal ist Tochter von Holocaustüberlebenden. Sie hat die Jüdische Gemeinde Münster mit aufgebaut und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster initiiert.
Stefan Jürgens ist Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz in Münster. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und schreibt regelmäßig in seinem Blog kreuzschnabel.blogspot.com.
Sema Küçük ist Diplom-Bibliothekarin an der Bibliothek des Zentrums für Islamische Theologie der Universität Münster. Sie studiert im Masterstudiengang Islamische Theologie.

Moderation: Nikolaus Schneider




Termine

Datum
Mi., 31.07.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:45 Uhr
Ort
Ahaus, Fürstensaal des Schlosses
1. Termin: Am Mittwoch den 31.07.2019 von 19 Uhr 30bis 21 Uhr 45


Kurs

Judentum, Christentum, Islam: ein Trialog Ruth Frankenthal, Stefan Jürgens und Sema Küçük

Kursnummer: 91-1005

Wann
Datum
Mi., 31.07.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:45 Uhr
Ort
Ahaus, Fürstensaal des Schlosses
1. Termin: Am Mittwoch den 31.07.2019 von 19 Uhr 30bis 21 Uhr 45

Wo
Ahaus, Fürstensaal des Schlosses
Treffpunkt: Sümmermannplatz 5, 48683 Ahaus

Wer
Ruth Frankenthal

Kosten
6,00 Euro
ermäßigt 6,00 Euro
ermäßigt 6,00 Euro
Information Ahauser Schlossgespräche
Die Schlossgespräche, veranstaltet vom aktuellen forum VHS und dem Alexander-Hegius-Gymnasium, widmen sich aktuell brisanten Themen der Politik und Gesellschaft.

Mit Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland. Die drei abrahamitischen Religionen haben große Gemeinsamkeiten: sie glauben alle an einen Gott, der die Welt erschaffen hat und sich jedem einzelnen Menschen offenbaren kann. Alle drei Religionen haben Moralvorstellungen entwickelt, die jedem Menschen seine Würde zusprechen. Trotz dieser Gemeinsamkeiten sind Geschichte und Gegenwart von Judentum, Christentum und Islam durchzogen von Anfeindungen, Verunglimpfung, Hass und gegenseitiger Gewalt. Der Trialog wirft den Blick auf Gemeinsames und Trennendes und auf die Chancen des Zusammenlebens der Religionen in unserer Gesellschaft.
Ruth Frankenthal ist Tochter von Holocaustüberlebenden. Sie hat die Jüdische Gemeinde Münster mit aufgebaut und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster initiiert.
Stefan Jürgens ist Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz in Münster. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und schreibt regelmäßig in seinem Blog kreuzschnabel.blogspot.com.
Sema Küçük ist Diplom-Bibliothekarin an der Bibliothek des Zentrums für Islamische Theologie der Universität Münster. Sie studiert im Masterstudiengang Islamische Theologie.

Moderation: Nikolaus Schneider