/ Kursdetails


10. Universitätstag Ahaus: (R)Evolution

Kursnummer 91-1000
Termin Dienstag, 12. März
Vorlesungszeiten: 11.00 / 13.00 / 15.00 Uhr  
Dauer 1 Termin
Uhrzeit 09:00 - 15:30 Uhr
Entgelt: 12,00 EUR , Tagesticket für Erwachsene: 12,- Euro
Kursleitung Moritz Baßler
Matthias Bauer
Ralf Bergold
Thomas Freiberger
Andreas Frings
Heinrich Greving
Sascha Wagner
Thomas Großbölting
Manfred Große Gehling
Hendrik Hakenes
Philipp Hartmann
Stefan Heusler
Marc-Thorsten Hütt
Hans-Arno Jantzen
Benjamin Könning
Jos Lankamp
Rolf Lefering
Andreas Nabers
Steffen Pappert
Thomas Pietschmann
Manuel Rupprecht
Olaf Sanders
Norbert Schläbitz
Alexander Schmidt M. A.
Dirk Stippel
Andrea Stippel
Dieter van Acken
Kursort Ahaus, A.-Hegius-Gymnasium
Fuistingstraße 18
48683 Ahaus
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
  In Zusammenarbeit mit dem Alexander-Hegius-Gymnasium Ahaus und der Bischöflichen Canisiusschule
Mit Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland.
In Zusammenarbeit mit dem Alexander-Hegius-Gymnasium Ahaus und der Bischöflichen Canisiusschule
Mit Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland.

Ein Buchstabe trennt die Revolution von der Evolution. Bei „Revolutionen“ denken wir an politische, soziale und technologische Veränderungen, die sich relativ schnell und mit einer gewissen Wucht ereignen. „Evolution“ ist die schleichend sich vollziehende Veränderung der genetischen Merkmale einer Population, sie erstreckt sich über viele Generationen. Aber diese Abgrenzung stimmt nur auf den ersten Blick. Denken wir etwa an die für die Entwicklung der Menschheit entscheidende „neolithische Revolution“, die Umstellung der Lebensweise von nomadischen Jägern und Sammlern auf sesshafte Vieh- und Getreidebauern, haben wir es nicht mit einer plötzlichen, bewusst herbeigeführten Veränderung zu tun, sondern mit langsamen und ungleichzeitigen Prozessen. Auch die „digitale Revolution“ unserer Tage kann ebenso gut als Evolution bezeichnet werden, als allmähliche Anpassung des Menschen an seine veränderte Medienumgebung.
Das schillernde Begriffspaar ist mit ganz unterschiedlichen Themen verknüpft und kann deshalb von verschiedenen Wissenschaften bearbeitet werden. Genau das ist das Ziel des Universitätstags. Das Gelände des Alexander-Hegius-Gymnasiums wird sich an diesem Tag in einen großen Campus verwandeln. Über 30 Wissenschaftler/innen aus ganz Deutschland sind zu Gast und werden Vorlesungen und Seminare über (R)Evolutionen aus Sicht ihres Faches halten. Der Tag ist für die Oberstufenschüler/innen der beiden Ahauser Gymnasien konzipiert, richtet sich aber auch an Erwachsene jeden Alters, die (wieder) einmal Universitätsluft schnuppern möchten.
Das genaue Tagesprogramm wird rechtzeitig auf der Homepage www.universitaetstag-ahaus.de veröffentlicht.

Ein Buchstabe trennt die Revolution von der Evolution. Bei „Revolutionen“ denken wir an politische, soziale und technologische Veränderungen, die sich relativ schnell und mit einer gewissen Wucht ereignen. „Evolution“ ist die schleichend sich vollziehende Veränderung der genetischen Merkmale einer Population, sie erstreckt sich über viele Generationen. Aber diese Abgrenzung stimmt nur auf den ersten Blick. Denken wir etwa an die für die Entwicklung der Menschheit entscheidende „neolithische Revolution“, die Umstellung der Lebensweise von nomadischen Jägern und Sammlern auf sesshafte Vieh- und Getreidebauern, haben wir es nicht mit einer plötzlichen, bewusst herbeigeführten Veränderung zu tun, sondern mit langsamen und ungleichzeitigen Prozessen. Auch die „digitale Revolution“ unserer Tage kann ebenso gut als Evolution bezeichnet werden, als allmähliche Anpassung des Menschen an seine veränderte Medienumgebung.
Das schillernde Begriffspaar ist mit ganz unterschiedlichen Themen verknüpft und kann deshalb von verschiedenen Wissenschaften bearbeitet werden. Genau das ist das Ziel des Universitätstags. Das Gelände des Alexander-Hegius-Gymnasiums wird sich an diesem Tag in einen großen Campus verwandeln. Über 30 Wissenschaftler/innen aus ganz Deutschland sind zu Gast und werden Vorlesungen und Seminare über (R)Evolutionen aus Sicht ihres Faches halten. Der Tag ist für die Oberstufenschüler/innen der beiden Ahauser Gymnasien konzipiert, richtet sich aber auch an Erwachsene jeden Alters, die (wieder) einmal Universitätsluft schnuppern möchten.
Das genaue Tagesprogramm wird rechtzeitig auf der Homepage www.universitaetstag-ahaus.de veröffentlicht.



Tagesticket für Erwachsene: 12,- Euro

Termine

Datum
Di., 12.03.2019
Uhrzeit
09:00 - 15:30 Uhr
Ort
Ahaus, A.-Hegius-Gymnasium
1. Termin: Am Dienstag den 12.03.2019 von 09 Uhr bis 15 Uhr 30



Was

10. Universitätstag Ahaus: (R)Evolution

Kursnummer: 91-1000

Wann
Datum
Di., 12.03.2019
Uhrzeit
09:00 - 15:30 Uhr
Ort
Ahaus, A.-Hegius-Gymnasium
1. Termin: Am Dienstag den 12.03.2019 von 09 Uhr bis 15 Uhr 30

Wo
Ahaus, A.-Hegius-Gymnasium
Treffpunkt: Fuistingstraße 18, 48683 Ahaus

Wer
Moritz Baßler

Kosten
12,00 Euro
Information Ein Buchstabe trennt die Revolution von der Evolution. Bei „Revolutionen“ denken wir an politische, soziale und technologische Veränderungen, die sich relativ schnell und mit einer gewissen Wucht ereignen. „Evolution“ ist die schleichend sich vollziehende Veränderung der genetischen Merkmale einer Population, sie erstreckt sich über viele Generationen. Aber diese Abgrenzung stimmt nur auf den ersten Blick. Denken wir etwa an die für die Entwicklung der Menschheit entscheidende „neolithische Revolution“, die Umstellung der Lebensweise von nomadischen Jägern und Sammlern auf sesshafte Vieh- und Getreidebauern, haben wir es nicht mit einer plötzlichen, bewusst herbeigeführten Veränderung zu tun, sondern mit langsamen und ungleichzeitigen Prozessen. Auch die „digitale Revolution“ unserer Tage kann ebenso gut als Evolution bezeichnet werden, als allmähliche Anpassung des Menschen an seine veränderte Medienumgebung.
Das schillernde Begriffspaar ist mit ganz unterschiedlichen Themen verknüpft und kann deshalb von verschiedenen Wissenschaften bearbeitet werden. Genau das ist das Ziel des Universitätstags. Das Gelände des Alexander-Hegius-Gymnasiums wird sich an diesem Tag in einen großen Campus verwandeln. Über 30 Wissenschaftler/innen aus ganz Deutschland sind zu Gast und werden Vorlesungen und Seminare über (R)Evolutionen aus Sicht ihres Faches halten. Der Tag ist für die Oberstufenschüler/innen der beiden Ahauser Gymnasien konzipiert, richtet sich aber auch an Erwachsene jeden Alters, die (wieder) einmal Universitätsluft schnuppern möchten.
Das genaue Tagesprogramm wird rechtzeitig auf der Homepage www.universitaetstag-ahaus.de veröffentlicht. In Zusammenarbeit mit dem Alexander-Hegius-Gymnasium Ahaus und der Bischöflichen Canisiusschule
Mit Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland.

Tagesticket für Erwachsene: 12,- Euro