Kursdetails


Anthologie-Präsentation aus dem Schreiblabor

Kursnummer 41-2019
Termin So. 28.04.2024  
Dauer 1 Termin
Uhrzeit 17:00 - 18:30 Uhr
Entgelt: 0,00 EUR / Keine Ermäßigung möglich
Kursleitung Annette Oppenlander
Kursort Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
Vagedesstraße 2
48683 Ahaus
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
 

Kurzgeschichten, Gedichte, Betrachtungen und Briefe – so vielseitig kann Schreiben sein! Das beweisen die Teilnehmenden des Schreiblabors des aktuellen forum VHS, angeleitet von Annette Oppenlander, in ihrer ersten öffentlichen Lesung. Mit Fleiß, Durchhaltevermögen und Können hat die Gruppe in zwei Jahren harter Arbeit ihre Texte entwickelt und in einer Anthologie veröffentlicht. Zum ersten Mal stellen sie jetzt ihre vielseitigen Werke einem breiten Publikum vor.

Kurzgeschichten, Gedichte, Betrachtungen und Briefe – so vielseitig kann Schreiben sein! Das beweisen die Teilnehmenden des Schreiblabors des aktuellen forum VHS, angeleitet von Annette Oppenlander, in ihrer ersten öffentlichen Lesung. Mit Fleiß, Durchhaltevermögen und Können hat die Gruppe in zwei Jahren harter Arbeit ihre Texte entwickelt und in einer Anthologie veröffentlicht. Zum ersten Mal stellen sie jetzt ihre vielseitigen Werke einem breiten Publikum vor.




Termine

Datum
So., 28.04.2024
Uhrzeit
17:00 - 18:30 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
1. Termin: Am Sonntag den 28.04.2024 von 17 Uhr bis 18 Uhr 30


Kurs

Anthologie-Präsentation aus dem Schreiblabor

Kursnummer: 41-2019

Wann
Datum
So., 28.04.2024
Uhrzeit
17:00 - 18:30 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
1. Termin: Am Sonntag den 28.04.2024 von 17 Uhr bis 18 Uhr 30

Wo
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
Treffpunkt: Vagedesstraße 2, 48683 Ahaus

Wer
Annette Oppenlander

Kosten
0,00 Euro
Information Kurzgeschichten, Gedichte, Betrachtungen und Briefe – so vielseitig kann Schreiben sein! Das beweisen die Teilnehmenden des Schreiblabors des aktuellen forum VHS, angeleitet von Annette Oppenlander, in ihrer ersten öffentlichen Lesung. Mit Fleiß, Durchhaltevermögen und Können hat die Gruppe in zwei Jahren harter Arbeit ihre Texte entwickelt und in einer Anthologie veröffentlicht. Zum ersten Mal stellen sie jetzt ihre vielseitigen Werke einem breiten Publikum vor.