Kursdetails
Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "H. C. Artmann zum 100. Geburtstag Ein Hörstück mit Sibylle Bertsch und Uli Plessmann (Rezitation) und Ben Bönniger (Percussion). Dramaturgie: Nikolaus Schneider" (Nr. 12-2036) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.


H. C. Artmann zum 100. Geburtstag Ein Hörstück mit Sibylle Bertsch und Uli Plessmann (Rezitation) und Ben Bönniger (Percussion). Dramaturgie: Nikolaus Schneider

Kursnummer 12-2036
Termin So. 26.09.2021  
Dauer 1 Termin
Uhrzeit 11:00 - 12:30 Uhr
Entgelt: 10,00 EUR / Keine Ermäßigung möglich / ermäßigt 10,00 EUR
Kursleitung Sibylle Bertsch
Uli Plessmann
Ben Boenniger
Nikolaus Schneider
Kursort Ahaus, Fürstensaal des Schlosses
Sümmermannplatz 5
48683 Ahaus
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
 

Am 12. Juni 2021 würde der Dichter Hans Carl Artmann seinen 100. Geburtstag feiern. Sein enorm vielseitiges und virtuoses Werk hat viele Fans, aber keine breite Leserschaft mehr.
Als Keller-Avantgardist im Wien der 1950er Jahre hat Artmann an den Grenzen des sprachlich Sagbaren experimentiert, hat Lautgedichte geschrien und Regieanweisungen für absurde Pantomimen notiert. Er hat viele Sprachen gesprochen und seine Lieblingsdichter übersetzt, ist in fremde Stile leichterhand hineingeschlüpft, hat Gedichte im Wiener Dialekt ebenso geschrieben wie Detektiv- und Schauergeschichten. Das intensive Erleben und das Notieren des verfliegenden Augenblicks ziehen sich als roter Faden durch sein Werk. Er war davon überzeugt, dass Dichtung aus Wörtern gemacht wird – er hat Wörter und ihre Verwandlungen geliebt, konnte virtuos mit ihnen umgehen und sich gleichzeitig von ihnen treiben lassen.

Am 12. Juni 2021 würde der Dichter Hans Carl Artmann seinen 100. Geburtstag feiern. Sein enorm vielseitiges und virtuoses Werk hat viele Fans, aber keine breite Leserschaft mehr.
Als Keller-Avantgardist im Wien der 1950er Jahre hat Artmann an den Grenzen des sprachlich Sagbaren experimentiert, hat Lautgedichte geschrien und Regieanweisungen für absurde Pantomimen notiert. Er hat viele Sprachen gesprochen und seine Lieblingsdichter übersetzt, ist in fremde Stile leichterhand hineingeschlüpft, hat Gedichte im Wiener Dialekt ebenso geschrieben wie Detektiv- und Schauergeschichten. Das intensive Erleben und das Notieren des verfliegenden Augenblicks ziehen sich als roter Faden durch sein Werk. Er war davon überzeugt, dass Dichtung aus Wörtern gemacht wird – er hat Wörter und ihre Verwandlungen geliebt, konnte virtuos mit ihnen umgehen und sich gleichzeitig von ihnen treiben lassen.

Das Hörstück bietet eine Reise durch Artmanns Texte, verbunden mit einer lockeren biographischen Erzählung. Gerade auch für Literaturinteressierte geeignet, die Artmann noch nie gelesen haben.

Das Hörstück bietet eine Reise durch Artmanns Texte, verbunden mit einer lockeren biographischen Erzählung. Gerade auch für Literaturinteressierte geeignet, die Artmann noch nie gelesen haben.



Der Kurs liegt bereits im Warenkorb

Termine

Datum
So., 26.09.2021
Uhrzeit
11:00 - 12:30 Uhr
Ort
Ahaus, Fürstensaal des Schlosses
1. Termin: Am Sonntag den 26.09.2021 von 11 Uhr bis 12 Uhr 30


Kurs

H. C. Artmann zum 100. Geburtstag Ein Hörstück mit Sibylle Bertsch und Uli Plessmann (Rezitation) und Ben Bönniger (Percussion). Dramaturgie: Nikolaus Schneider

Kursnummer: 12-2036

Wann
Datum
So., 26.09.2021
Uhrzeit
11:00 - 12:30 Uhr
Ort
Ahaus, Fürstensaal des Schlosses
1. Termin: Am Sonntag den 26.09.2021 von 11 Uhr bis 12 Uhr 30

Wo
Ahaus, Fürstensaal des Schlosses
Treffpunkt: Sümmermannplatz 5, 48683 Ahaus

Wer
Sibylle Bertsch

Kosten
10,00 Euro
ermäßigt 10,00 Euro
Information Das Hörstück bietet eine Reise durch Artmanns Texte, verbunden mit einer lockeren biographischen Erzählung. Gerade auch für Literaturinteressierte geeignet, die Artmann noch nie gelesen haben.