Kursdetails


Yoga-Seminar für Ausdauersportler*innen

Kursnummer 22-3109B
Zeitraum Freitag, 28. Oktober, 18:00 - 21:15 Uhr
Samstag, 29. Oktober, 10:00 - 17:00 Uhr  
Dauer 2 Termine
Uhrzeit 18:30 - 20:45 Uhr
Entgelt: 37,00 EUR / ermäßigt 29,50 EUR
Kursleitung Dirk Büngener
Kursort Stadtlohn, VHS-Haus
Klosterstraße 18
48703 Stadtlohn
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
 

- Im körperlichen und mentalen Gleichgewicht zur persönlichen Bestzeit -
Menschen, die Ausdauersportarten nebenberuflich betreiben, benötigen für ihre Sportart neben Hingabe, Selbstdisziplin und Planung auch ein verständnisvolles soziales Umfeld.
Kein Trainingsprogramm kann zaubern. Um das persönliche Potenzial im Ausdauersport auszuschöpfen, benötigt der/die Athlet*in oft mehrere Jahre Ausdauertraining und vor allem Geduld.
Yoga basiert auf dem Grundgedanken, dass Körper, Atem und Geist untrennbar miteinander verbunden sind. Yoga wird hier nicht als weitere Trainingseinheit verstanden, sondern unterstützt die Regeneration in der Trainingspause und nach den Wettkämpfen.
Wir erarbeiten drei Yogaroutinen für morgens, tagsüber und abends.
Die Routinen umfassen wenige, aber wirkungsvolle Yogahaltungen, die regelmäßig praktiziert, dem/der Ausdauersportler*in eine neue Leichtigkeit in der Familie, bei der Arbeit, im Training und im Wettkampf geben können. Der Ansatz ist also, dass nicht ein Mehr an Training, sondern eine durch Yoga kultivierte Haltung von Entspanntheit, Gleichmut und Langsamkeit, Selbstzufriedenheit und Leichtigkeit geben.

- Im körperlichen und mentalen Gleichgewicht zur persönlichen Bestzeit -
Menschen, die Ausdauersportarten nebenberuflich betreiben, benötigen für ihre Sportart neben Hingabe, Selbstdisziplin und Planung auch ein verständnisvolles soziales Umfeld.
Kein Trainingsprogramm kann zaubern. Um das persönliche Potenzial im Ausdauersport auszuschöpfen, benötigt der/die Athlet*in oft mehrere Jahre Ausdauertraining und vor allem Geduld.
Yoga basiert auf dem Grundgedanken, dass Körper, Atem und Geist untrennbar miteinander verbunden sind. Yoga wird hier nicht als weitere Trainingseinheit verstanden, sondern unterstützt die Regeneration in der Trainingspause und nach den Wettkämpfen.
Wir erarbeiten drei Yogaroutinen für morgens, tagsüber und abends.
Die Routinen umfassen wenige, aber wirkungsvolle Yogahaltungen, die regelmäßig praktiziert, dem/der Ausdauersportler*in eine neue Leichtigkeit in der Familie, bei der Arbeit, im Training und im Wettkampf geben können. Der Ansatz ist also, dass nicht ein Mehr an Training, sondern eine durch Yoga kultivierte Haltung von Entspanntheit, Gleichmut und Langsamkeit, Selbstzufriedenheit und Leichtigkeit geben.



Mitzubringen: bequeme Kleidung, ein kleines Kissen, ein großes Handtuch (oder eine Decke) und warme Socken.



Termine

Datum
Fr., 28.10.2022
Uhrzeit
18:00 - 21:15 Uhr
Ort
Stadtlohn, VHS-Haus
1. Termin: Am Freitag den 28.10.2022 von 18 Uhr bis 21 Uhr 15
Datum
Sa., 29.10.2022
Uhrzeit
10:00 - 17:00 Uhr
Ort
Stadtlohn, VHS-Haus
2. Termin: Am Samstag den 29.10.2022 von 10 Uhr bis 17 Uhr


Kurs

Yoga-Seminar für Ausdauersportler*innen

Kursnummer: 22-3109B

Wann
Datum
Fr., 28.10.2022
Uhrzeit
18:00 - 21:15 Uhr
Ort
Stadtlohn, VHS-Haus
1. Termin: Am Freitag den 28.10.2022 von 18 Uhr bis 21 Uhr 15
Datum
Sa., 29.10.2022
Uhrzeit
10:00 - 17:00 Uhr
Ort
Stadtlohn, VHS-Haus
2. Termin: Am Samstag den 29.10.2022 von 10 Uhr bis 17 Uhr

Wo
Stadtlohn, VHS-Haus
Treffpunkt: Klosterstraße 18, 48703 Stadtlohn

Wer
Dirk Büngener

Kosten
37,00 Euro
ermäßigt 29,50 Euro
Information - Im körperlichen und mentalen Gleichgewicht zur persönlichen Bestzeit -
Menschen, die Ausdauersportarten nebenberuflich betreiben, benötigen für ihre Sportart neben Hingabe, Selbstdisziplin und Planung auch ein verständnisvolles soziales Umfeld.
Kein Trainingsprogramm kann zaubern. Um das persönliche Potenzial im Ausdauersport auszuschöpfen, benötigt der/die Athlet*in oft mehrere Jahre Ausdauertraining und vor allem Geduld.
Yoga basiert auf dem Grundgedanken, dass Körper, Atem und Geist untrennbar miteinander verbunden sind. Yoga wird hier nicht als weitere Trainingseinheit verstanden, sondern unterstützt die Regeneration in der Trainingspause und nach den Wettkämpfen.
Wir erarbeiten drei Yogaroutinen für morgens, tagsüber und abends.
Die Routinen umfassen wenige, aber wirkungsvolle Yogahaltungen, die regelmäßig praktiziert, dem/der Ausdauersportler*in eine neue Leichtigkeit in der Familie, bei der Arbeit, im Training und im Wettkampf geben können. Der Ansatz ist also, dass nicht ein Mehr an Training, sondern eine durch Yoga kultivierte Haltung von Entspanntheit, Gleichmut und Langsamkeit, Selbstzufriedenheit und Leichtigkeit geben.

Wichtig
Mitzubringen: bequeme Kleidung, ein kleines Kissen, ein großes Handtuch (oder eine Decke) und warme Socken.