Deutsch und Integration / Integrationskurse
Integrationskurse
Gute Deutschkenntnisse sind die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Bildung/Ausbildung und für berufliche und soziale Integration. Eine grundlegende Maßnahme im Rahmen der Integrationspolitik bildet daher der Integrationskurs, der nach Kriterien des Bundesamts für Migration, Flüchtlinge und Integration (BAMF) von zugelassenen Kursträgern durchgeführt wird und auf den Alltag in Deutschland vorbereitet.
Ein Integrationskurs ist ein Intensivkurs für Zuwanderer, die langfristig in Deutschland bleiben oder schon länger in Deutschland leben und ihre Sprachkenntnisse verbessern möchten.
Ein allgemeiner Integrationskurs besteht aus einem Deutschsprachkurs (mit 600 Unterrichtsstunden) und dem Orientierungskurs (mit 100 Unterrichtsstunden). Am Ende des Sprachkurs-Teils steht der "Deutschtest für Zuwanderer"; der Orientierungskurs endet mit dem Test "Leben in Deutschland".
Im speziellen Zweitschriftlernerkurs stehen 600 Unterrichtsstunden zur Verfügung um das Niveau A2 zu erreichen. Weitere 300 Unterrichtsstunden führen zum Niveau B1. Im Integrationskurs mit Alphabetisierung erlernen die Teilnehmer/innen in 1000 Unterrichtsstunden, dass auch sie das Lesen und Schreiben mit Erfolg lernen können.
Ein Integrationskurs kann in Vollzeitform (25 bzw. 20 Unterrichtsstunden pro Woche) oder in Teilzeitform (15 Unterrichtsstunden pro Woche) besucht werden
Der Unterricht findet in internationalen Lerngruppen statt und wird von erfahrenen Lehrkräften durchgeführt. Eine regelmäßige Teilnahme am Unterricht ist verpflichtend.
Für die Teilnahme am Integrationskurs sind ein Beratungsgespräch und die vorherige persönliche Anmeldung unbedingt erforderlich.

Integrationskurse


Integrationskurse
Gute Deutschkenntnisse sind die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Bildung/Ausbildung und für berufliche und soziale Integration. Eine grundlegende Maßnahme im Rahmen der Integrationspolitik bildet daher der Integrationskurs, der nach Kriterien des Bundesamts für Migration, Flüchtlinge und Integration (BAMF) von zugelassenen Kursträgern durchgeführt wird und auf den Alltag in Deutschland vorbereitet.
Ein Integrationskurs ist ein Intensivkurs für Zuwanderer, die langfristig in Deutschland bleiben oder schon länger in Deutschland leben und ihre Sprachkenntnisse verbessern möchten.
Ein allgemeiner Integrationskurs besteht aus einem Deutschsprachkurs (mit 600 Unterrichtsstunden) und dem Orientierungskurs (mit 100 Unterrichtsstunden). Am Ende des Sprachkurs-Teils steht der "Deutschtest für Zuwanderer"; der Orientierungskurs endet mit dem Test "Leben in Deutschland".
Im speziellen Zweitschriftlernerkurs stehen 600 Unterrichtsstunden zur Verfügung um das Niveau A2 zu erreichen. Weitere 300 Unterrichtsstunden führen zum Niveau B1. Im Integrationskurs mit Alphabetisierung erlernen die Teilnehmer/innen in 1000 Unterrichtsstunden, dass auch sie das Lesen und Schreiben mit Erfolg lernen können.
Ein Integrationskurs kann in Vollzeitform (25 bzw. 20 Unterrichtsstunden pro Woche) oder in Teilzeitform (15 Unterrichtsstunden pro Woche) besucht werden
Der Unterricht findet in internationalen Lerngruppen statt und wird von erfahrenen Lehrkräften durchgeführt. Eine regelmäßige Teilnahme am Unterricht ist verpflichtend.
Für die Teilnahme am Integrationskurs sind ein Beratungsgespräch und die vorherige persönliche Anmeldung unbedingt erforderlich.

allenur buchbare Kurse anzeigen
Wann:
Wo:
Nr.:
92-4003  
Status:
Keine Anmeldung möglich
Wann:
Wo:
Nr.:
92-4004  
Status:
Keine Anmeldung möglich
Wann:
Wo:
Nr.:
92-4005  
Status:
Keine Anmeldung möglich
Wann:
Wo:
Nr.:
92-4020  
Status:
Keine Anmeldung möglich
Wann:
Wo:
Nr.:
92-4022  
Status:
Keine Anmeldung möglich
Wann:
Wo:
Nr.:
92-4023  
Status:
Keine Anmeldung möglich
Wann:
Wo:
Nr.:
92-4035  
Status:
Keine Anmeldung möglich
Wann:
Wo:
Nr.:
92-4036  
Status:
Keine Anmeldung möglich
Wann:
Wo:
Nr.:
92-4074  
Status:
Keine Anmeldung möglich
Wann:
Wo:
Nr.:
92-4075  
Status:
Keine Anmeldung möglich
Wann:
Wo:
Nr.:
92-4076  
Status:
Keine Anmeldung möglich