Kursdetails


Affinity Photo -Bildbearbeitung (Einstieg) Entwicklung und Ausgabe von "Fotos"

Kursnummer 21-5157
Termin Donnerstag, 31. März, 18:30 - 21:30 Uhr  
Dauer 1 Termin
Uhrzeit 18:30 - 21:30 Uhr
Entgelt: 30,00 EUR / Keine Ermäßigung möglich / ermäßigt 30,00 EUR
Kursleitung Thorsten H. Bradt
Kursort Digitalkurs am eigenen PC

Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
  In Zusammenarbeit mit VHS DigitalKooperation. In Zusammenarbeit mit VHS DigitalKooperation.

VHS DigitalKooperation ist ein Zusammenschluss des aktuellen
forum Volkshochschule mit der Volkshochschule Bocholt - Rhede
- Isselburg und der Volkshochschule Unna Fröndenberg Holzwickede. Gemeinsam bieten wir Webinare zu den Themen Büromanagement und kreative Techniken an.

VHS DigitalKooperation ist ein Zusammenschluss des aktuellen
forum Volkshochschule mit der Volkshochschule Bocholt - Rhede
- Isselburg und der Volkshochschule Unna Fröndenberg Holzwickede. Gemeinsam bieten wir Webinare zu den Themen Büromanagement und kreative Techniken an.

Eine anspruchsvolle Bildbearbeitung zeichnet sich zunächst durch ein Editieren und Optimieren von Auswahlbereichen aus. Danach folgen die entsprechenden Arbeitsschritte einem bestimmten Muster.
So sollten etwa Korrekturen von Helligkeits- stets denjenigen von Farbwerten vorausgehen. Genauso
wie eine Scharf- bzw. Weichzeichnung erst am Ende von Workflows zu erfolgen hat.
Die unmittelbare Anwendung von Photo stellt sich als recht einfach dar - wie die gesamte Affinity Suite entspricht sein Graphical User Interface, also seine grafische Benutzeroberfläche, Branchenkonventionen. Im Gegensatz zu vergleichbaren Programmen ist es von Hause aus auf eine non-destruktive Arbeitsweise ausgerichtet, also auf die Wahrung des Bildoriginals. Insoweit kommen besonders Einstellungsebenen, aber auch diverse Masken zum Tragen.
Kursinhalte:
- Das Handwerkzeug: Die wichtigsten Instrumente und Techniken unter Einsatz von Ebenen
- Vorarbeiten: Zuschneiden, Begradigen des Horizonts und stürzender Linien usw.
- Luminanzen: auswahlbasierte Helligkeitskorrekturen
- Chrominanzen: Selektive Farbkorrekturen
- Scharf- und Weichzeichnungen

Bei Bedarf kann ein außerplanmäßiges Aufbau-Seminar (online) eingerichtet werden.
Eine Teilnahme erfordert keine fachlichen Vorkenntnisse.

Diese Online-Veranstaltung sieht ein hohes Maß an Interaktion zwischen den Teilnehmer*innen sowie dem Seminarleiter vor. Dazu können ein klassischer Chat oder/und die Mikrofon-Funktion der eingesetzten Videokonferenz-Software (ZOOM) genutzt werden.

Eine anspruchsvolle Bildbearbeitung zeichnet sich zunächst durch ein Editieren und Optimieren von Auswahlbereichen aus. Danach folgen die entsprechenden Arbeitsschritte einem bestimmten Muster.
So sollten etwa Korrekturen von Helligkeits- stets denjenigen von Farbwerten vorausgehen. Genauso
wie eine Scharf- bzw. Weichzeichnung erst am Ende von Workflows zu erfolgen hat.
Die unmittelbare Anwendung von Photo stellt sich als recht einfach dar - wie die gesamte Affinity Suite entspricht sein Graphical User Interface, also seine grafische Benutzeroberfläche, Branchenkonventionen. Im Gegensatz zu vergleichbaren Programmen ist es von Hause aus auf eine non-destruktive Arbeitsweise ausgerichtet, also auf die Wahrung des Bildoriginals. Insoweit kommen besonders Einstellungsebenen, aber auch diverse Masken zum Tragen.
Kursinhalte:
- Das Handwerkzeug: Die wichtigsten Instrumente und Techniken unter Einsatz von Ebenen
- Vorarbeiten: Zuschneiden, Begradigen des Horizonts und stürzender Linien usw.
- Luminanzen: auswahlbasierte Helligkeitskorrekturen
- Chrominanzen: Selektive Farbkorrekturen
- Scharf- und Weichzeichnungen

Bei Bedarf kann ein außerplanmäßiges Aufbau-Seminar (online) eingerichtet werden.
Eine Teilnahme erfordert keine fachlichen Vorkenntnisse.

Diese Online-Veranstaltung sieht ein hohes Maß an Interaktion zwischen den Teilnehmer*innen sowie dem Seminarleiter vor. Dazu können ein klassischer Chat oder/und die Mikrofon-Funktion der eingesetzten Videokonferenz-Software (ZOOM) genutzt werden.



Teilnehmer*innen, welche die Arbeitsschritte parallel nachvollziehen möchten, wird im Hinblick auf die anwendungsbasierten Inhalte die Nutzung von zwei Bildschirmen bzw. eines zweiten Rechners (Laptop oder Tablet) empfohlen.



Termine

Datum
Do., 31.03.2022
Uhrzeit
18:30 - 21:30 Uhr
Ort
Digitalkurs am eigenen PC
1. Termin: Am Donnerstag den 31.03.2022 von 18 Uhr 30bis 21 Uhr 30


Kurs

Affinity Photo -Bildbearbeitung (Einstieg) Entwicklung und Ausgabe von "Fotos"

Kursnummer: 21-5157

Wann
Datum
Do., 31.03.2022
Uhrzeit
18:30 - 21:30 Uhr
Ort
Digitalkurs am eigenen PC
1. Termin: Am Donnerstag den 31.03.2022 von 18 Uhr 30bis 21 Uhr 30

Wo
Digitalkurs am eigenen PC
Treffpunkt: ,

Wer
Thorsten H. Bradt

Kosten
30,00 Euro
ermäßigt 30,00 Euro
Information Eine anspruchsvolle Bildbearbeitung zeichnet sich zunächst durch ein Editieren und Optimieren von Auswahlbereichen aus. Danach folgen die entsprechenden Arbeitsschritte einem bestimmten Muster.
So sollten etwa Korrekturen von Helligkeits- stets denjenigen von Farbwerten vorausgehen. Genauso
wie eine Scharf- bzw. Weichzeichnung erst am Ende von Workflows zu erfolgen hat.
Die unmittelbare Anwendung von Photo stellt sich als recht einfach dar - wie die gesamte Affinity Suite entspricht sein Graphical User Interface, also seine grafische Benutzeroberfläche, Branchenkonventionen. Im Gegensatz zu vergleichbaren Programmen ist es von Hause aus auf eine non-destruktive Arbeitsweise ausgerichtet, also auf die Wahrung des Bildoriginals. Insoweit kommen besonders Einstellungsebenen, aber auch diverse Masken zum Tragen.
Kursinhalte:
- Das Handwerkzeug: Die wichtigsten Instrumente und Techniken unter Einsatz von Ebenen
- Vorarbeiten: Zuschneiden, Begradigen des Horizonts und stürzender Linien usw.
- Luminanzen: auswahlbasierte Helligkeitskorrekturen
- Chrominanzen: Selektive Farbkorrekturen
- Scharf- und Weichzeichnungen

Bei Bedarf kann ein außerplanmäßiges Aufbau-Seminar (online) eingerichtet werden.
Eine Teilnahme erfordert keine fachlichen Vorkenntnisse.

Diese Online-Veranstaltung sieht ein hohes Maß an Interaktion zwischen den Teilnehmer*innen sowie dem Seminarleiter vor. Dazu können ein klassischer Chat oder/und die Mikrofon-Funktion der eingesetzten Videokonferenz-Software (ZOOM) genutzt werden.

Wichtig
Teilnehmer*innen, welche die Arbeitsschritte parallel nachvollziehen möchten, wird im Hinblick auf die anwendungsbasierten Inhalte die Nutzung von zwei Bildschirmen bzw. eines zweiten Rechners (Laptop oder Tablet) empfohlen.