/ Kursdetails


Mit dem Sterben leben Die Spuren der Kriegsgeneration in den nächsten Generationen

Kursnummer 91-1405
Termin Mi. 20.03.2019  
Dauer 1 Termin
Uhrzeit 18:00 - 20:15 Uhr
Entgelt: 6,00 EUR / ermäßigt 4,00 EUR
Kursleitung Gabriele Wisseling
Kursort Ahaus, VHS-Haus
Vagedesstraße 2
48683 Ahaus
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
  In Zusammenarbeit mit dem Ambulanten Paritätischen Hospizdienst, Ahaus. In Zusammenarbeit mit dem Ambulanten Paritätischen Hospizdienst, Ahaus.

Veranstaltungsreihe "Mit dem Sterben leben"

Der ambulante Hospizdienst bietet in Ahaus Beratung, Hilfe und Begleitung für schwerstkranke, sterbende sowie trauernde Menschen und ihre Angehörigen und Freunde an. Menschen zu Hause, im Krankenhaus oder in Einrichtungen der Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie der Behindertenhilfe werden begleitet. In der Reihe "Mit dem Sterben leben" bieten das aktuelle forum Volkshochschule und der ambulante Hospizdienst regelmäßig Veranstaltungen an, die sich mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer beschäftigen.

Veranstaltungsreihe "Mit dem Sterben leben"

Der ambulante Hospizdienst bietet in Ahaus Beratung, Hilfe und Begleitung für schwerstkranke, sterbende sowie trauernde Menschen und ihre Angehörigen und Freunde an. Menschen zu Hause, im Krankenhaus oder in Einrichtungen der Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie der Behindertenhilfe werden begleitet. In der Reihe "Mit dem Sterben leben" bieten das aktuelle forum Volkshochschule und der ambulante Hospizdienst regelmäßig Veranstaltungen an, die sich mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer beschäftigen.

Viele ältere Menschen haben im Krieg und in den Wirren der Nachkriegszeit Schlimmes erlebt. Oft lag in den Familien ein großes Schweigen über diesen Erfahrungen. Was hat das Erlebte mit den nachfolgenden Generationen gemacht? Entdecken wir etwas in uns? In diesem Workshop sollen Folgen von den Erlebnissen unsere Eltern und Großeltern benannt werden, um sich und Familienangehörige besser zu verstehen.

Viele ältere Menschen haben im Krieg und in den Wirren der Nachkriegszeit Schlimmes erlebt. Oft lag in den Familien ein großes Schweigen über diesen Erfahrungen. Was hat das Erlebte mit den nachfolgenden Generationen gemacht? Entdecken wir etwas in uns? In diesem Workshop sollen Folgen von den Erlebnissen unsere Eltern und Großeltern benannt werden, um sich und Familienangehörige besser zu verstehen.



Kurs abgeschlossen

Termine

Datum
Mi., 20.03.2019
Uhrzeit
18:00 - 20:15 Uhr
Ort
Ahaus, VHS-Haus
1. Termin: Am Mittwoch den 20.03.2019 von 18 Uhr bis 20 Uhr 15


Kurs

Mit dem Sterben leben Die Spuren der Kriegsgeneration in den nächsten Generationen

Kursnummer: 91-1405

Wann
Datum
Mi., 20.03.2019
Uhrzeit
18:00 - 20:15 Uhr
Ort
Ahaus, VHS-Haus
1. Termin: Am Mittwoch den 20.03.2019 von 18 Uhr bis 20 Uhr 15

Wo
Ahaus, VHS-Haus
Treffpunkt: Vagedesstraße 2, 48683 Ahaus

Wer
Gabriele Wisseling

Kosten
6,00 Euro
ermäßigt 4,00 Euro
Information Veranstaltungsreihe "Mit dem Sterben leben"

Der ambulante Hospizdienst bietet in Ahaus Beratung, Hilfe und Begleitung für schwerstkranke, sterbende sowie trauernde Menschen und ihre Angehörigen und Freunde an. Menschen zu Hause, im Krankenhaus oder in Einrichtungen der Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie der Behindertenhilfe werden begleitet. In der Reihe "Mit dem Sterben leben" bieten das aktuelle forum Volkshochschule und der ambulante Hospizdienst regelmäßig Veranstaltungen an, die sich mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer beschäftigen. Viele ältere Menschen haben im Krieg und in den Wirren der Nachkriegszeit Schlimmes erlebt. Oft lag in den Familien ein großes Schweigen über diesen Erfahrungen. Was hat das Erlebte mit den nachfolgenden Generationen gemacht? Entdecken wir etwas in uns? In diesem Workshop sollen Folgen von den Erlebnissen unsere Eltern und Großeltern benannt werden, um sich und Familienangehörige besser zu verstehen. In Zusammenarbeit mit dem Ambulanten Paritätischen Hospizdienst, Ahaus.

Dieser Kurs ist bereits abgeschlossen und kann deshalb nicht gebucht werden.