/ Kursdetails

80. Jahrestag der Reichspogromnacht in Ahaus Gedenkgang und Konzert

Kursnummer 82-1079
Termin Freitag, 9. November
Gedenkgang
18.00 Uhr: Treffpunkt am Standort der ehemaligen Ahauser Synagoge (Marktstraße 13)

Konzert mit Lucette van den Berg und Erik Raayman
19.00 Uhr: Tonhalle (Vagedesstraße 2)  
Dauer 1 Termin
Uhrzeit 18:00 - 20:30 Uhr
Entgelt: Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.
Kursleitung Lucette van den Berg
Erik Raayman
Kursort Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
Vagedesstraße 2
48683 Ahaus
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
 

Gedenkgang
In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurde die Ahauser Synagoge in Brand gesetzt und vollständig zerstört. Der Brandanschlag war Vorbote weiterer Erniedrigungen der jüdischen Familien, die in den Folgejahren zu Deportation, Ermordung oder Flucht führten und das jüdische Leben in Ahaus komplett auslöschten. Vom ehemaligen Synagogenstandort ausgehend findet ein Gedenkgang statt, bei dem Mitglieder des VHS-Arbeitskreises Ahauser Geschichte 1933 - 1945 und Schüler/innen an die Schicksale jüdischer Familien in Ahaus erinnern.

Konzert
Erst nach ihrer klassischen Gesangsausbildung hat Lucette van den Berg jiddische Lieder als ihre Herzensangelegenheit entdeckt und erfahren, dass sie mit der Geschichte ihrer Eltern und Großeltern verknüpft sind. Mittlerweile ist sie europaweit eine der führenden Sängerinnen jiddischer Lieder in modernem Gewand. In Leeuwarden hat sie 2008 ein Festival jiddischer Musik ins Leben gerufen. In Ahaus trägt sie sowohl eigene Lieder als auch solche von Kollegen vor. Begleitet wird sie vom Gitarristen Erik Raayman.

Gedenkgang
In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurde die Ahauser Synagoge in Brand gesetzt und vollständig zerstört. Der Brandanschlag war Vorbote weiterer Erniedrigungen der jüdischen Familien, die in den Folgejahren zu Deportation, Ermordung oder Flucht führten und das jüdische Leben in Ahaus komplett auslöschten. Vom ehemaligen Synagogenstandort ausgehend findet ein Gedenkgang statt, bei dem Mitglieder des VHS-Arbeitskreises Ahauser Geschichte 1933 - 1945 und Schüler/innen an die Schicksale jüdischer Familien in Ahaus erinnern.

Konzert
Erst nach ihrer klassischen Gesangsausbildung hat Lucette van den Berg jiddische Lieder als ihre Herzensangelegenheit entdeckt und erfahren, dass sie mit der Geschichte ihrer Eltern und Großeltern verknüpft sind. Mittlerweile ist sie europaweit eine der führenden Sängerinnen jiddischer Lieder in modernem Gewand. In Leeuwarden hat sie 2008 ein Festival jiddischer Musik ins Leben gerufen. In Ahaus trägt sie sowohl eigene Lieder als auch solche von Kollegen vor. Begleitet wird sie vom Gitarristen Erik Raayman.



Kurs abgeschlossen

Termine

Datum
Fr., 09.11.2018
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat