Ronya Othmann: Gedichte und literarische Reportagen Werkstattgespräch mit Ronya Othmann

Kursnummer 02-2036
Termin Do. 22.10.2020  
Dauer 1 Termin
Uhrzeit 19:00 - 21:15 Uhr
Entgelt: 10,00 EUR / ermäßigt 10,00 EUR / ermäßigt 10,00 EUR , Schüler/innen frei
Kursleitung Ronya Othmann
Kursort Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
Vagedesstraße 2
48683 Ahaus
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
 

Die Schriftstellerin Ronya Othmann, geb. 1993, schreibt Gedichte, Erzählungen, Essays und Reportagen. Im vergangenen Jahr gewann sie mit ihrem Text „Vierundsiebzig“ den Publikumspreis beim 43. Ingeborg Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt. Der Text spricht von dem jüngsten Völkermord an den Jesiden durch den IS im Jahr 2014. Ronya Othmann hat die Siedlungsgebiete der Jesiden in der Türkei, in Syrien und im Nordirak mehrfach besucht, weil ihre Familie von dort stammt.

Die Schriftstellerin Ronya Othmann, geb. 1993, schreibt Gedichte, Erzählungen, Essays und Reportagen. Im vergangenen Jahr gewann sie mit ihrem Text „Vierundsiebzig“ den Publikumspreis beim 43. Ingeborg Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt. Der Text spricht von dem jüngsten Völkermord an den Jesiden durch den IS im Jahr 2014. Ronya Othmann hat die Siedlungsgebiete der Jesiden in der Türkei, in Syrien und im Nordirak mehrfach besucht, weil ihre Familie von dort stammt.



Kurs abgeschlossen

Termine

Datum
Do., 22.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
1. Termin: Am Donnerstag den 22.10.2020 von 19 Uhr bis 21 Uhr 15


Kurs

Ronya Othmann: Gedichte und literarische Reportagen Werkstattgespräch mit Ronya Othmann

Kursnummer: 02-2036

Wann
Datum
Do., 22.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
1. Termin: Am Donnerstag den 22.10.2020 von 19 Uhr bis 21 Uhr 15

Wo
Ahaus, Tonhalle im Kulturquadrat
Treffpunkt: Vagedesstraße 2, 48683 Ahaus

Wer
Ronya Othmann

Kosten
10,00 Euro
ermäßigt 10,00 Euro
ermäßigt 10,00 Euro
Information Die Schriftstellerin Ronya Othmann, geb. 1993, schreibt Gedichte, Erzählungen, Essays und Reportagen. Im vergangenen Jahr gewann sie mit ihrem Text „Vierundsiebzig“ den Publikumspreis beim 43. Ingeborg Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt. Der Text spricht von dem jüngsten Völkermord an den Jesiden durch den IS im Jahr 2014. Ronya Othmann hat die Siedlungsgebiete der Jesiden in der Türkei, in Syrien und im Nordirak mehrfach besucht, weil ihre Familie von dort stammt.

Dieser Kurs ist bereits abgeschlossen und kann deshalb nicht gebucht werden.