Elternabend: Raus in die Natur - rein ins Leben

Kursnummer 01-1243
Termin Mi. 06.05.2020  
Dauer 1 Termin
Uhrzeit 19:30 - 21:00 Uhr
Entgelt: 6,00 EUR / ermäßigt 4,00 EUR
Kursleitung Bettina Hüning
Stefanie Bölting
Kursort Stadtlohn, Kindergarten St. Elisabeth (Bomers Kamp 20)
Bomers Kamp 20
48703 Stadtlohn
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
  In Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum St. Elisabeth - St. Nikolaus, der Biologischen Station Zwillbrock und dem BNE-Regionalzentrum Stiftung Natur und Landschaft Westmünsterland. In Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum St. Elisabeth - St. Nikolaus, der Biologischen Station Zwillbrock und dem BNE-Regionalzentrum Stiftung Natur und Landschaft Westmünsterland.

In der Natur gibt es für kleine und große Kinder viel zu erforschen. Kunterbunte Farben, verschiedenste Materialien und vielfältige Gerüche schärfen die Sinne, regen die Phantasie an und wecken in Kindern den Entdeckergeist! Was kreucht und fleucht denn da unter unseren Füßen? Gibt es Blumen in allen Farben des Regenbogens? Wer kann das schönste Bild aus Naturmaterialien legen? Eine aktive und eigenverantwortliche Auseinandersetzung mit der heimischen Landschaft macht nicht nur Spaß, sie ist auch eine wichtige Voraussetzung für das Wissen um eine nachhaltige Entwicklung. Direkte Naturerfahrungen machen Zusammenhänge zwischen ökologischen Interessen, der Nutzung natürlicher Ressourcen und dem eigenen Handeln für jetzige und zukünftige Generationen sichtbar. Aktivitäten im Freien fördern zudem Selbstorganisation, Gemeinschaftssinn, Aushandlungs- und Entscheidungsprozesse und sind dem kindlichen Lernen in besonderer Weise angemessen. Zugleich stärken sie die kommunikative Kompetenz. Es gibt also viele Gründe, das Haus zu verlassen und die Welt draußen zu entdecken!

In der Natur gibt es für kleine und große Kinder viel zu erforschen. Kunterbunte Farben, verschiedenste Materialien und vielfältige Gerüche schärfen die Sinne, regen die Phantasie an und wecken in Kindern den Entdeckergeist! Was kreucht und fleucht denn da unter unseren Füßen? Gibt es Blumen in allen Farben des Regenbogens? Wer kann das schönste Bild aus Naturmaterialien legen? Eine aktive und eigenverantwortliche Auseinandersetzung mit der heimischen Landschaft macht nicht nur Spaß, sie ist auch eine wichtige Voraussetzung für das Wissen um eine nachhaltige Entwicklung. Direkte Naturerfahrungen machen Zusammenhänge zwischen ökologischen Interessen, der Nutzung natürlicher Ressourcen und dem eigenen Handeln für jetzige und zukünftige Generationen sichtbar. Aktivitäten im Freien fördern zudem Selbstorganisation, Gemeinschaftssinn, Aushandlungs- und Entscheidungsprozesse und sind dem kindlichen Lernen in besonderer Weise angemessen. Zugleich stärken sie die kommunikative Kompetenz. Es gibt also viele Gründe, das Haus zu verlassen und die Welt draußen zu entdecken!




Termine

Datum
Mi., 06.05.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Stadtlohn, Kindergarten St. Elisabeth (Bomers Kamp 20)
1. Termin: Am Mittwoch den 06.05.2020 von 19 Uhr 30bis 21 Uhr


Kurs

Elternabend: Raus in die Natur - rein ins Leben

Kursnummer: 01-1243

Wann
Datum
Mi., 06.05.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Stadtlohn, Kindergarten St. Elisabeth (Bomers Kamp 20)
1. Termin: Am Mittwoch den 06.05.2020 von 19 Uhr 30bis 21 Uhr

Wo
Stadtlohn, Kindergarten St. Elisabeth (Bomers Kamp 20)
Treffpunkt: Bomers Kamp 20, 48703 Stadtlohn

Wer
Bettina Hüning

Kosten
6,00 Euro
ermäßigt 4,00 Euro
Information In der Natur gibt es für kleine und große Kinder viel zu erforschen. Kunterbunte Farben, verschiedenste Materialien und vielfältige Gerüche schärfen die Sinne, regen die Phantasie an und wecken in Kindern den Entdeckergeist! Was kreucht und fleucht denn da unter unseren Füßen? Gibt es Blumen in allen Farben des Regenbogens? Wer kann das schönste Bild aus Naturmaterialien legen? Eine aktive und eigenverantwortliche Auseinandersetzung mit der heimischen Landschaft macht nicht nur Spaß, sie ist auch eine wichtige Voraussetzung für das Wissen um eine nachhaltige Entwicklung. Direkte Naturerfahrungen machen Zusammenhänge zwischen ökologischen Interessen, der Nutzung natürlicher Ressourcen und dem eigenen Handeln für jetzige und zukünftige Generationen sichtbar. Aktivitäten im Freien fördern zudem Selbstorganisation, Gemeinschaftssinn, Aushandlungs- und Entscheidungsprozesse und sind dem kindlichen Lernen in besonderer Weise angemessen. Zugleich stärken sie die kommunikative Kompetenz. Es gibt also viele Gründe, das Haus zu verlassen und die Welt draußen zu entdecken!