Kindertagespflege - Kleine Kinder groß betreut

Neuer Qualifizierungslehrgang Kindertagespflege wird konkret: Start im Februar 2022, Informationsabend am 4. November 2021.

Die Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen wird gemäß den neuen Richtlinien zur Betreuung von Kindern in Kindertagespflege in 2022 auch im Kreis Borken und in den dazugehörigen Städten und Gemeinden durchgeführt. Ein Standort ist in Ahaus. Das aktuelle forum Volkshochschule führt den Lehrgang in enger Abstimmung mit den zuständigen Fachberaterinnen für Kindertagespflege durch. Das neue Qualifizierungsmodell nach den Unterlagen des Deutschen Jugendinstituts (Qualifizierungshandbuch in der Kindertagespflege, QHB) ist weitaus umfangreicher als das bisherige Modell. Das QHB arbeitet kompetenzorientiert, sieht inhaltlich schwerpunktmäßig die Betreuung von U3-Kindern vor und ist unterteilt in einen tätigkeitsvorbreitenden und einen tätigkeitsbegleitenden Teil. Ebenfalls ist die Qualifizierung um eine Praktikumszeit erweitert. Die angehenden Kindertagespflegepersonen werden sowohl in der Kindertagespflege als auch im Kindergarten ein jeweils einwöchiges Praktikum absolvieren.

Die Abstimmung des Lehrgangs erfolgt zwischen Fachberatung und VHS: Ruth Franzbach, Kreis Borken, Kathrin Kuiper, Stadt Ahaus und Raphaela Südfeld, SkF-Koordinatorin Kindertagespflege sind stellvertretend für die Orte des VHS-Zweckverbandsgebietes Ahaus, Stadtlohn, Vreden und die Gemeinden Heek, Legden, Schöppingen und Südlohn mit dabei.

Hauptverantwortlich für die Umsetzung des Curriculums ist VHS-Fachbereichsleiterin Stefanie Horst. Der Lehrgang soll im Februar 2022 starten und mit der Durchführung ist Claudia Brinkmöller betraut, die den gesamten Lehrgang kontinuierlich begleitet und Ansprechpartnerin für alle Beteiligten ist. So werden die Kurseinheiten in Doppelmoderation durchgeführt mit Expertinnen zu den Themen der Betreuung, Bildung und Erziehung von U3-Kindern.

Alle Interessierten sind eingeladen, sich am Montag, 4. November, 19.00 Uhr im Ahauser VHS-Haus, Vagedesstraße 2, über die Tätigkeit als Kindertagespflegeperson zu informieren und den Ablauf der Fortbildung kennenzulernen. Die Informationsveranstaltung ist kostenfrei (3G-Regel bitte beachten). www.vhs-aktuellesforum.de



Runder Tisch Nachhaltigkeit Ahaus: Zweite Konferenz

Der Runde Tisch Nachhaltigkeit wurde 2020 gegründet. Seit Oktober 2020 engagieren sich Bürger*innen in sechs Arbeitsgruppen für Transformationsprozesse bei den Themen grüne Stadt, neues Wohnen, Mobilität, Ernährung, Atommüll und Bildung für Nachhaltige Entwicklung
Die Konferenz ermöglicht ein Zwischen-Fazit. Neue Teilnehmer*innen sind herzlich willkommen. Gemeinsam möchten wir alle Menschen, Gruppen und Institutionen zusammen bringen, die Ideen und Engagement haben, das Leben in Ahaus zukunftsfähig und nachhaltig zu gestalten.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Religionen der Welt in Bildern und Symbolen Sammlerstücke von Hermann Volmer Ausstellungseröffnung

Der Ahauser Hermann Volmer ist weit gereist. Als studierter Theologe, Katholik und Lehrer hat er sich immer für andere Religionen interessiert, für ihre Riten und Symbole, für ihre Spiritualität. Maßgeblich ist für ihn die Aussage des berühmten Tübinger Theologen Hans Küng, nach der es keinen Frieden unter den Nationen geben kann ohne den Frieden unter den Religionen.
Hermann Volmer zeigt seine Sammlerstücke aus vielen Ländern der Öffentlichkeit und wirbt damit für den Dialog der Religionen.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Aufbrechen und Überleben Friedenspreisträgerin 2021 Tsitsi Dangarembga in Ahaus

Die Schriftstellerin und Filmemacherin Tsitsi Dangarembga erhält am 24. Oktober den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und kommt vier Tage später nach Ahaus. Seit Jahrzehnten engagiert sie sich für Demokratie und gesellschaftliche Teilhabe aller Frauen in ihrem Heimatland Simbabwe. Im Mittelpunkt der Abendveranstaltung stehen ihre Romane "Aufbrechen" (original: "Nervous conditions", 1988) und "Überleben" (original: "This mournable Body", 2018).

Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Wie wollen wir 2030 leben?

Online-Reihe der Volkshochschulen aktuelles forum Ahaus, VHS Beckum, VHS Gladbeck, VHS Kamen, VHS Schloss Holte Stukenbrock, VHS Waltrop September 2021 bis April 2022. Flyer zur Veranstaltungsreihe hier.


Stadt Land DatenFluss

Mittagspause mit Kollegin KI? Wie Mensch und Maschine zusammenarbeiten

Livestream

Von April bis November 2021 widmen sich die Volkshochschulen in sechs digitalen Diskussionsveranstaltungen den Themenbereichen Künstliche Intelligenz, Big Data, Smart Home, Mobilität der Zukunft, digitale Gesundheitsversorgung und Arbeit 4.0.

Die vom Deutschen Volkshochschulverband (dvv) initiierte Reihe findet online statt. Teilnehmer*innen können über ein Online-Tool live Fragen zum Thema stellen und somit die Diskussion der Expert*innen direkt beeinflussen.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.


Teilen Sie Ihr Wissen mit anderen!

Referent*innen gesucht für die Qualifizierung in der Kindertagespflege

Im kommenden Frühjahr 2022 beginnt am aktuellen forum Volkshochschule ein neuer Lehrgang für angehende Kindertagespflegepersonen.

Dieser Lehrgang wird mit neuem Konzept, ca. 300 UE Unterricht, Praktikum und Selbstlerneinheiten vonstattengehen. Das ausgearbeitete Curriculum (QHB) dafür steht bereits fest, es gibt eine Materialsammlung und weiterführende Informationen für Referent*innen.

Das QHB richtet die Grundqualifizierung daran aus, angehende Kindertagespflegepersonen dabei zu begleiten und zu unterstützen, die Kompetenzen zu erwerben, die sie brauchen, um den pädagogischen, organisatorischen und rechtlichen Anforderungen in ihrer Tätigkeit gewachsen zu sein. 

Ein besonderes Augenmerk wird auf die Betreuung von U3-Kindern und auf die quasi selbstständige Tätigkeit der Tagesmütter und -väter gelegt. Methodisch-didaktisch ist der kompetenzorientierte Ansatz gewählt, der biographisches Lernen mit den Schlagwörtern Wissen/Fertigkeiten/Sozial- und Selbstkompetenz beinhaltet.

Wir suchen qualifizierte Referent*innen für diesen Bereich, die sich eine längerfristige Zusammenarbeit mit der VHS auf Honorarbasis vorstellen können.

Weitere Infos (hier) und Kontakt:

Stefanie Horst
VHS-Fachbereichsleiterin
Tel. 02561 9537-52
horst@vhs-aktuellesforum.de